SpVgg Trunstadt – TTC Tüschnitz I 9:2

Nach einem Jahr (Corona) Pause ging es wieder los mit einem Auswärtsspiel in Trunstadt. Die Vorfreude auf die neue Spielserie wurde allerdings durch die plötzliche Erkrankung von unserem Vorstand Heinz, dem wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen, etwas getrübt. Dennoch war die Stimmung vor dem Match in der Umkleidekanine ausgezeichnet!

Der achte Boule-Titel ist im Sack

Tja liebe Freunde, es sieht tatsächlich so aus: wir können´s mit den kleinen und auch mit den großen Kugeln.😎

Dou is des Ding!

Es war also wieder mal so weit: der vom ehemaligen Sprecher der Tüschnitzer Ortsvereine Dieter Wedel gespendete Boule-Wanderpokal stand zur Ausspielung bereit und wartete darauf, mit weiteren Namen graviert zu werden.
Zuallererst wurde aber der beiden verstorbenen Wedels (Dieter und Ursel) gedacht, die sich viel im Tüschnitzer Dorfleben eingebracht haben – nicht zuletzt mit diesem Turnier und dem Spenden der neuen Sitzgarnitur auf dem Dorfplatz durch Ursel kurz vor Ihrem diesjährigen Tod.
Sechs Mannschaften waren wieder gemeldet, wobei sich der Siedlerverein mit zwei gemeldeten Mannschaften hervorhob, die zusätzlich auch viel Belebung und Farbe ins Spiel brachten, stammten doch die vier Mitglieder der Familie Emonfomwan ursprünglich aus Nigeria und bereichern nun das Vereinsleben in Tüschnitz
Eine kurzfristige Herausforderung der besonderen Art hatte Vorstand Heinz zu bewältigen, denn ihm bzw. unserem TTC wurde durch heimtückische Abwerbeaktionen und Machenschaften auf dem Transfermarkt unser für die zweite Mannschaft gemeldete Helmut geklaut 👀 und schob nun für Tüschnitz Aktiv die – gar nicht ruhige – Kugel. Das bedeutete, dass wir unsere 2. Mannschaft kurzerhand abmelden mussten, Philipp, der eigens eingeladen war rückte in die Erste Mannschaft und der Vorstand half beim Partnerschaftsverein aus – man ist ja schließlich flexibel! 👍

Küpser Jugendtreff Kiwi stürmt den Tüschnitzer Dorfplatz

Boule – ein Spiel fürs Leben

Eine sensationelle Idee hatte unser Boule-Chef Wolfgang: „wollen wir nicht die Kinder aus dem KIWI (Küpser Jugendtreff) im Rahmen dessen Sommerferienprogramms zu einem Boule-Tag einladen?“

Gesagt – getan. Mit der Leiterin des Kiwi, Frau Lydia Pfluger, waren wir uns schnell einig, dass das für die Kinder mal was Neues wäre – und für uns eine schöne Abwechslung bzw. Vereinswerbung – insbesondere für den schönen Boule-Sport, dem wir uns als Tischtennisverein nun auch seit 2 Jahren verschrieben haben.

Wir wollen`s halt mit leichten und mit schweren Kugeln können 😎

Weiterlesen

Chris und Jonas gewinnen das Zufallsdoppel 2020

Am vergangenen Freitag holten wir unser Zufallsdoppel vom Dezember 2020 nach, welches wegen des Lockdowns ausfallen musste. Leider fanden sich nur zehn Spieler im Mehrzweckhaus ein, weshalb nur fünf Paarungen zustande kamen.

Den Hut ziehen muss man vor allem vor unserem ältesten Teilnehmer Horst Heller, der es sich auch diesmal nicht nehmen ließ mit seinen 82 Jahren am Turnier mitzuwirken. Während sich die jüngeren Akteure doch öfter mal ne Pause zwischen den Spielen gönnten, spielte Horst ohne Pause durch 🙂

Weiterlesen

Es hat sich ausgelocked – Wir leben noch (wieder) !

Nach acht Monaten Zwangspause haben wir nun endlich mit dem TT-Training wieder beginnen können und auch die ersten Boule-Kugeln sind schon wieder auf dem Dorfplatz geflogen.

Reiner nagelt Nägel mit breiten Köpfen und…


…Wolfgang füttert Reiner mit Stoff zum Nageln


Auch sonst waren wir nicht ganz untätig, denn der neuen Blockhütte auf dem Dorfplatz wurde ein ordentliches Dach-Outfit verpasst (Reiner und Wolfgang sei Dank) und auch die Boulebahnen hat Boule-Spartenleiter Wolfgang zusammen mit unserem Materialwart Jürgen auf Vordermann gebracht.

Auweia! Der Kartoffelacker…
…ist Gott sei Dank wieder platt
Weiterlesen