TTC Schmeilsdorf – TTC 1960 Tüschnitz 5:9

Ohne den langzeitverletzten Jannik sowie den kurzfristig ausgefallenen Flummi holten wir doch etwas überraschend den zweiten Auswärtssieg in Folge. Doch mit Dieter Gawert und Karl-Heinz Sladek hatten wir zwei Ersatzleute dabei, die einen maßgeblichen Anteil am Sieg hatten. Zudem lieferten Micha und Philipp in der Mitte eine bärenstarke Show ab und blieben ohne Satzverlust!

Weiterlesen

RMV Concordia Strullendorf II – TTC 1960 Grippostad Tüschnitz 7:9

Einen äußerst wichtigen Auswärtssieg landete die Erste am Mittwoch Abend in Strullendorf. Trotz zwei Mann Ersatz, wovon einer auch noch angeschlagen war, sowie mit Chris und Tom zwei erkältungsgeschwächten Spielern, hatten wir um 23:09 Uhr den ersten Saisonsieg in der Tasche. Chris war mit zwei gewonnenen Einzeln sowie zwei Siegen im Doppel „Man of the Match“!

Weiterlesen

TTC 1960 Tüschnitz – TTC Küps 4:9

Nachdem die Derbys zwischen Tüschnitz und Küps in den vergangenen Jahren immer relativ spannend waren, gab es diesmal einen deutlichen Sieg des Absteigers aus der Bezirksoberliga. Da wir erneut ohne Jannik auskommen mussten, war es allerdings auch verdammt schwer gegen die Mannschaft vom anderen Ende der Bahnunterführung etwas zählbares zu erbeuten!

Weiterlesen

Überragende Ressonanz bei den Mannschaftsmeisterschaften

Nach zwei Jahren Corona – Zwangspause waren wir uns zunächst nicht sicher, ob wir die 17. offenen Mannschaftsmeisterschaften um den „Bernd Rebhan Pokal“ heuer fortsetzen wollen. Nach zuletzt sinkenden Teilnehmerzahlen bei den Vierermannschaften wollten wir diesmal auf Zweierteams umstellen. Es war völlig offen, ob in der heutigen Zeit so ein Turnier überhaupt Zuspruch findet. Außerdem steht nach dem Abriss der alten Schulturnhalle nur noch eine Halle zur Verfügung, was bei nur noch sechs möglichen Platten eine logistische Herausforderung ist. Nicht zuletzt war auch nicht sicher, ob überhaupt genug Helfer für die Vorbereitung und Durchführung des Turniers zur Verfügung stehen würden. Doch alle Zweifel waren unbegründet. Die Teilnehmerzahl übertraf mit 35 Teams alle Erwartungen. Die Vorbereitung und Durchführung des Turniers lief nahezu perfekt! Das größte Kompliment kam aber von den teilnehmenden Mannschaften selbst. Viele bedankten sich, dass sie dabei sein durften, einige wollten sich schon fürs nächste Jahr anmelden 🙂 Es gab ausschließlich positives Feedback und man spürte an allen drei Turniertagen eine gewisse Freude und Dankbarkeit, für ein paar Stunden den Alltag und den Irrsinn auf dieser Welt in einer immer fairen und freundschaftlichen Atmosphäre vergessen zu können.

Weiterlesen